Information zum LPD


Der LPD ist eine nichtkommerzielle Gemeinschaftsaktion der Linux-Community, die Leuten, die Linux nicht kennen, einen Einblick in das freie Betriebssystem bietet.
Er bietet vor allem Vereinen, vereinsähnlichen Gruppen, Unternehmen, Volkshochschulen, Hochschulen, Schulen und Einzelpersonen die Möglichkeit, sich mit wenig Aufwand an einer bedeutenden und in vielerlei Hinsicht effektiven Veranstaltung zu beteiligen.

Die LPD-Veranstaltungen werden von den lokalen Veranstaltern autonom gestaltet und durchgeführt; der Linux Presentation Day als Ganzes wird national und international von Hauke Laging organisiert; die Berliner Linux User Group e.V. (BeLUG) (gemeinnütziger Verein) stellt den organisatorischen Rahmen dafür.

Der LPD in Hamburg wird von Bernd Wohlenberg organisiert. Den organisatorischen Rahmen bildet die Linux User Group Balista Hamburg e.V. (LUG-Balista).
Die Veranstaltung findet nach dem LPD 2015.2, 2016.1/2 und 2017.1 zum fünften mal in Hamburg statt. Die LUG-Balista ist damit von Beginn an dabei (der LPD 2015.1 fand ausschließlich in Berlin statt).



Weitere Informationen finden Sie auch hier:
Linux Presentation Day - Hauptseite
Linux User Group Hamburg - BALISTA